die echte Natur

Fußspuren eines Dinosauriers

Nicht weit von Idrija entfernt, in der Nähe vom Dorf Godovič, lebte vor mehr als 220 Millionen Jahren ein Dinosaurier. Er hinterließ 6 seine 12-14cm große Fußspuren in einem Stein. Es sollten die Fußspuren eines menschengroßen Vorfahren der Dinosaurier sein, der vor 220 Millionen Jahren lebte. In diesem Teil Europas sind die Spüren ein einzigartiger Fund. Fußspuren eines Dinosauriers

Landschaftspark Zgornja Idrijca

Der Landschaftspark erstreckt sich auf 4230ha, 4105ha von denen mit dichtem und gut gepflegtem Wald bedeckt ist. Er dehnt sich von Quellgebiete der Flüsse Idrijca und Belca bis zum Rand der drei Gipfel Golaki. Im Park wird für die typische Landschaft gepflegt. Der Park eignet sich für den Sport, die Freizeitaktivitäten und die Erweiterung ihres Horizonts. Man kann auch Mountainbike fahren, am Badeort Lajšt in den Flüssen Idrijca und Belca baden, den Wilden See (Divje jezero) und die Wasserschleusen (klavže) auf den Flüssen Idrijca und Belca besichtigen und Smrekova draga (eine Karstsenke) besuchen. Landschaftspark Zgornja Idrijca

Scopoli Garten

Scopoli Garten ist ein Garten zum Andenken an Giovanni Antonio Scopoli. Scopoli war der erste Arzt der Bergmänner in Idrija und vor allem ein berühmter Naturwissenschaftler auf europäischer Ebene, der seine besten Werke in Idrija schrieb. Er war der Erste, der nach Linnés System das Wissen über die Pflanzen, Tiere, Minerale und Gesteine auf dem Gebiet Krain auf moderner wissenschaftlicher Basis gründete. Außer Scopoli sind mit Idrija auch andere Botaniker eng verbunden, beispielsweise Belsazar Hacquet, Franz von Paula Hladnik, Henrik Freyer, Jurij Dolliner, Karel Dežman, Julij Glowacki usw. Zur Erinnerung an diese Botaniker wurden auf dem Garten die Blumen gepflanzt, die erst von diesen beschrieben wurden Scopoli Garten

Wilder See - Divje jezero

Der See Divje jezero gehört zu den Perlen des slowenischen Naturerbes. Schon 1967 wurde er als ein Naturdenkmal geschützt, seit 1972 ist er auch für den Besuch der Öffentlichkeit eingerichtet. Der geheimnisvolle siphonförmige See fällt 120m in die Tiefe und speit bei starkem Regen riesige Mengen von unterirdischem Wasser. Über dem See hängt ein überhängender, 100 Meter hoher Felsen. Das Seeufer ist für seinen außenordentlichen Reichtum von Flora und Fauna bekannt. Im See leben Bachforellen, in größeren Tiefen aber auch viele kleine Tiere – darunter auch der Grottenholm (Protheus anguinus). Wilder See - Divje jezero



IMPRESSUM

© Nebesa, gostinske storitve d.o.o. ::: cms Verschlüsselung ms3 :::  gestaltet von vizualgrif d.o.o.