Geschichte im Überblick

Burg Gewerkenegg

Die Burg Gewerkenegg wurde zwischen 1522 und 1533 gebaut. Sie diente als das Verwaltungsgebäude des Bergwerks in Idrija – des zweitgrößten Quecksilberbergwerks der Welt. Durch Jahrhunderte wurde die Burg ausgebaut und verwandelt. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden die Wände des Innenhofs mit Wandmalereien bemalt, die man sich in rekonstruierter und renovierter Form auch heutzutage ansehen kann. Seit 1954 ist in der Burg der Sitz des Stadtmuseums Idrija, das in den letzten zwei Jahrzehnten das Gebäude ganz renovierte. Der Burgkomplex ist heute ein weites Museumsausstellungsgelände, gleichzeitig aber auch der Schauplatz von sommerlichen Kulturveranstaltungen.

Erste slowenische Realschule

Das Gebäude wurde im klassischen Stil in 1903 gebaut, sogar vor dem slowenischen klassischen Gymnasium in Šentvid bei Ljubljana. Das heutige renovierte Gymnasium Jurij Vega war der Sitz der ersten slowenischen Realschule, die 1901 gegründet wurde. Die beim Unterricht meist gebrauchte Sprache war Slowenisch.

Magazin (bergmännisches Getreidelager)

Magazin in ein theresianischer Monumentalbau, in dem man bis zum Jahr 1912 das Getreide lagerte und es unter den Bergmännern teilte. Heute sind im Magazin die Galerie und die Stadtbibliothek. An der Gebäudefassade hängen die Gedenktafeln berühmter Persönlichkeiten. Der gewölbte Durchgang verbindet den alten Hl. Ahacij Marktplatz (Trg Svetega Ahacija) mit dem neueren Marktplatz (Mestni trg).

Rathaus

Der repräsentative Sezessionsverwaltungspalast – rotovž (aus Rathaus), die in 1898 gebaut wurde und die in der Vergangenheit als ein Verwaltungsgebäude diente, ist heute der Sitz der Idrija Gemeinde. In der Vorhalle und im Sitzungssaal gibt es Sgraffiti heimischer Künstler, die zum 500. Jahrestag des Bergwerks und der Stadt gemalt wurden.

Scopoli Haus

Das Scopoli Haus ist ein wichtiges bergmännisches Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Das Haus war zuerst das Eigentum des Verwalters F. A. Steinberg, später die Wohnung und die Praxis der Ärzte von den Bergmännern. Über dem Barockportal steht die Gedenktafel des berühmten Naturwissenschaftlers Giovanni Antonio Scopoli, der in Idrija zwischen 1754 und 1769 im Dienst tätig war. Scopoli Haus

Theater

Das Theater wurde, zusammen mit dem Getreidelager, im 18. Jahrhundert aufgestellt und ist als das älteste erhaltene gemauerte Theatergebäude Sloweniens bekannt. Es ist heute noch immer im Gebrauch – es ist nämlich in einen Kinosaal umgestaltet.



IMPRESSUM

© Nebesa, gostinske storitve d.o.o. ::: cms Verschlüsselung ms3 :::  gestaltet von vizualgrif d.o.o.